Home
MWO - english version
www.mwoffice.de  /  Service  /  Medialexikon

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z    0-9

Cluster Analyse
ist ein Verfahren der multivariaten Statistik und verfolgt den Zweck, aus einer Gesamtheit (Population) Gruppen von Individuen gleichen Typs zu bestimmen. Dabei liegen von den Individuen Angaben zu vorgegebenen Merkmalen vor, anhand derer "Ähnlichkeiten" berechnet und Typen ermittelt werden. In der Marktforschung wird dieses Verfahren häufig angewandt, um Typologien zu erstellen (Multivariate Analyse, Segmentation).

 

Code-Plan
Zusammenstellung aller für eine Untersuchung verbindlichen Verschlüsselungen des Materials auf Lochkarten und Lochkarten-Stellen. Bei Zahlenwerten besteht eine solche Vercodung in der einfachen Übernahme -mit eventuellen technischen Vereinfachungen -auf die Lochkarte. Bei "offenen" Fragen müssen die Antworten nach bestimmten Oberbegriffen systematisiert und Zahlenwerten zugeordnet werden.

 

Content-Analyse
Inhaltsanalyse. Systematische und meist quantitative Erfassung des Inhalts von Zeitungen, Zeitschriften, Anzeigen, Spots usw. nach formalen, informationstheoretischen, psychologischen, soziologischen usw. Kriterien. Die Content-Analyse ist im Sinne einer Bestandsaufnahme des objektiven Angebots eine wichtige Voraussetzung für die Analyse der Reaktionen bei Copy-Tests, Anzeigen-Tests usw.

 

Convolution
(Englisch: Faltung) ist in der Wahrscheinlichkeitstheorie die Technik, aus den Verteilungen unabhängiger Zufallsvariabler deren gemeinsame Verteilung zu berechnen Auswertungsverfahren.

 

Copy-Test
Testverfahren, bei dem unter Vorlage einer Zeitung, Zeitschrift oder auch Anzeige(n) der Wiedererkennungswert, Feststellungen über die Nutzung, allgemeine und spezielle Beurteilungen und Einstellungen erhoben werden. Speziell in der redaktionellen Forschung und bei Anzeigentests ist dies ein Befragungsablauf, bei welchem dem Leser ein Heft der zu testenden Zeitung vorgelegt wird, er dieses durchblättert und angibt, welche Beiträge und/oder Anzeigen er gelesen/ angesehen hat und welche nicht. Der Copy-Test kann u. a. auch in Verbindung mit einer Stichbefragung zur Ermittlung der durchschnittlichen Seiten-bzw. - Doppelseiten-Nutzung verwendet werden (Bekanntheitsgrad).